Kontakt

Technikfragen/Faq

Die Feuerverzinkung ist ein extrem langlebiger Korrosionsschutz. Laut DIN EN ISO 14713-1, Tabelle 2, kann eine Schutzdauer von mehr als 100 Jahren erreicht werden.

Der Zinküberzug bietet einen zuverlässigen Korrosionsschutz, der industriell und unter definierten Bedingungen nach DIN EN ISO 1461 durchgeführt wird. Anforderungen an die Eigenschaften und Zuverlässigkeit der Feuerverzinkung sind damit eindeutig festgelegt.

Die Feuerverzinkung hat einzigartige Eigenschaften. Ein metallischer Zinküberzug, der durch eine Legierung unlösbar mit dem Stahl verbunden ist, bietet unerreichten Schutz vor Beschädigungen bei Transport, Aufbau und Service. Er ist hart im Nehmen sowie schlag und abriebfest.

Die Feuerverzinkung ist in der Herstellung in der Regel nicht teurer als andere konventionelle Schutzsysteme für Stahl. Die Wirtschaftlichkeit einer Feuerverzinkung wird schon allein durch die Wartungsfreiheit und somit durch anfallende Instandhaltungskosten im Vergleich zu anderen Korrosionsschutzsystemen belegt. Als industrielles Verfahren mit hoher Zuverlässigkeit kann es sehr wirtschaftlich und somit zu kostengünstigsten Erstkosten durchgeführt werden. Es hält jedem Preisvergleich stand.

Die Feuerverzinkung ist wartungsfrei. Dadurch gehört sie zu den preisgünstigsten Langzeitschutzsystemen (weil sie länger schützt und keine Folgekosten verursacht). Man muß daran denken, daß gerade Instandhaltungsarbeiten zusätzliche Kosten und auch Probleme aufwerfen können, gerade an schwer zugänglichen Stellen. Ein wartungsfreier Korrosionsschutz ist hier Gold wert.

Konventionelle Korrosionsschutzsysteme haben vor allen Dingen an Kanten und Ecken Probleme, da die Schutzschicht dort häufig zu dünn ist. Kein Problem für die Feuerverzinkung; der Zinküberzug ist an Ecken und Kanten, in Winkeln und Hohlräumen stets von gleich guter Qualität.

Sollte es doch einmal zu Beschädigungen durch Transport, Montage oder Service kommen, springt der kathodische Schutz ein, der auf elektrochemischem Wege eine Barriere aufbaut. Somit hat die Korrosion auch bei Kratzern und Schrammen keine Chance.

Zinküberzüge können auch durch Laien einfach geprüft werden. Das Auge wird nicht getäuscht, Fehler werden sofort erkannt, sie werden nicht überdeckt. Wenn der Zinküberzug eben und gleichmäßig erscheint, dann ist er es auch.

Als industrielles Verfahren läßt sich das Feuerverzinken in kurzer Zeit und völlig unabhängig von der Witterung und unter optimalen Bedingungen durchführen. Auf der Baustelle wird keine Zeit für den Korrosionsschutz vor Ort verschenkt. Die Feuerverzinkung ist sofort nach der Ausführung voll belastbar.

Metallische Zinküberzüge unterstreichen den Charakter und die Eigenschaften des Stahls. Das metallische Aussehen von Stahl bleibt ebenso unverwechselbar erhalten wie seine Oberflächenstruktur. Metallische Überzüge mit Zink bilden mit ihrem Untergrund eine Einheit, die sich sehen lassen kann.

Sollte doch einmal Farbe gewünscht sein - kein Problem! Feuerverzinkung + Farbbeschichtung = Duplexsystem.

Das Feuerverzinken ist definitiv ein umweltfreundlicher Korrosionsschutz. Unter den kreislaufwirtschaftlichen Produktionsbedingungen in einer Feuerverzinkerei werden Abluft, Abwasser, Abfälle und Abwärme reduziert, gereinigt, recycelt und rückgeführt. Eine Feuerverzinkung spart im Vergleich zu Beschichtungen bis zu 114 kg CO2 pro Tonne Stahl. Feuerverzinkter Stahl ist sehr leicht zu recyceln und damit wiederverwendbar.